VALENTINE’S DAY MENUE: The new Cat in the kitchen!

Einen schönen Valentinstag euch allen! The new Cat in the kitchen!
IMG_0923
An einem Tag wie diesem, möchte ich euch mal kein Outfitpost von mir zeigen, sondern eher was für den Gaumen. Passend zum Valentinstag habe ich mir ein kleines „Liebesmenü“ überlegt. Denn Liebe geht ja schließlich durch den Magen, zudem wollte ich euch nicht noch eine Valentine’s day wishlist auf einem Blog zeigen.
IMG_0926

Tatsächlich gehört das Kochen neben der Mode zu meinen Lieblingthemen. 
Ich durchforste regelmäßig Foodblogs und andere Internetseiten nach neuen Rezepten, die ich dann am liebsten mit meinen Freunden nachkoche oder ich lade meinen Nachbarn zum Testessen ein 🙂
Das folgende Menü beinhaltet zwei meiner Lieblingsrezepte und ein neues das ich auf Lidl entdeckt habe: frische Früchte mit Minzquark, ich liebe Minze – ja, ich gehöre zu der Minderheit, die Minzeis mag :)) in Kombination mit frischen Erdbeeren, ist es ein fruchtiger und gesunder Nachtisch.
Als Vorspeise wählte ich ein Carpaccio aus roter Beete, auch eins meiner momentanen Lieblingsspeisen und im Hauptgang: Taglitelle mit Gorgonzola, frischem Spinat, Champignons und Rotgarnelen.

Viel Spaß beim Nachkochen und lässt es mich wissen, wie es euch geschmeckt hat! 


Vorspeise:  Rote Beete Carpaccio mit Champignons und Rucola
w_bearbeitet-1
Ihr braucht:
1 Packung gekochter roter Beete,
1 Bund Rucola,
4-5 Champignons
Salz / Pfeffer
ein paar Sesam, Pinienkerne und Kürbiskerne zum drüber streuen
etwas Parmesan zum dekorieren
Essig / Oliven-Öl/ Crema die balsamico

Die rote Beete in möglichst feine Scheiben (dazu eignet sich am besten ein dünnes und sehr scharfes Messer) schneiden und auf einem großen Teller auslegen und mit etwas Salz bestreuen. In der Mitte des Tellers die geschnittenen Champignons verteilen. 
Rucola waschen, abtrocknen und mit Essig, Öl, Pfeffer und Sals mischen. Den Rucola auf die Champignons legen und die verschiedenen Kerne über den gesamten Teller streuen. Auf den Rucola noch etwas gehobelten Parmesan geben (ich habe zudem die noch restliche rote Beete in Würfel geschnitten und ebenfalls auf die Spitze gesetzt :)) Jetzt nochmal Olivenöl in kreisender Bewegung über den ganzen Teller verteilen, kräftig Pfeffern und fertig. 
IMG_0883
IMG_0937




Hauptspeise: Tagliatelle mit Champignons, Spinat, Gorgonzola und Rotgarnelen
r
Ihr braucht:
1 Packung Rotgarnelen (Lidl)  
1 Packung Gorgonzola Käse 
frischen Spinat
3 – 4 Champignons
Parmesan 
1 Packung Tagliatelle 
ein paar Cherry Tomaten zum Dekorieren.


Während die Nudeln im Wasser kochen, den Gorgonzola in einer Pfanne (am besten nehmt ihr eine Aluminium-Pfanne, schöne Modelle gibt es z.B bei lild ) zum schmelzen bringen, Champignons hinzufügen etwas, warten, dann je nach Geschmack den frischen Spinat unterheben.
In einer anderen Pfanne die Rotgarnelen auf hoher Hitze von beiden Seiten kurz anbraten. 
Inzwischen müssten auch die Nudeln fertig sein, das Wasser abgießen und dem Gorgonzola/Champignons/Spinat-Mix vermengen. In einem tiefen Teller mit den Rotgarnelen servieren.
IMG_0898
IMG_0893
IMG_0900
IMG_0902

IMG_0903
IMG_0905
IMG_0906


Nachtisch: Minzquark mit frischen Früchten
q
Ihr braucht:
1 Packung Magerquark
1 Becher Schmand
ein paar frische Erdbeeren
ein paar Zweige frischer Minze
1 Teelöffel Vanillezucker
Puderzucker, je nach Geschmack
Holzstäbchen, je nach Bedarf
Kakaopulver zum bestreuen


Den Quark mit Schmand vermengen, den Vanillezucker und Puderzucker je nach Geschmack hinzufügen. Minze klein hacken und ebenfalls druntermischen. 
Ein paar Erdbeeren in dünne Scheiben schneiden, die restlichen Würfeln.
In einem Glas die Erdbeerscheiben an die Innenseiten legen, jetzt die Quark/Schmand/Minz-Mischung abwechselnd mit den gewürfelten Erdbeeren in das Glas einfüllen und mit etwas Kakaopulver bestreuen.
Auf ein Holzstäbchen eine Erdbeerscheibe aufspießen und genießen. 🙂 
IMG_0930


_________________

IMG_0926
IMG_0927
IMG_0934









Comments

  1. says

    Liebe Aniri,

    ein wirklich schöner Post und ein noch besseres Valentinsmenü, welches das Herz eines jeden
    Foodbloggers höher schlagen lässt!

    Das Rote Beete Carpaccio habe ich auch schon nachgekocht – perfetto 😉

  2. says

    Iri kocht!? 😀 Und dann auch noch so genial! Sieht wirklich superlecker aus, vor allem der Nachtisch ist voll meins!

    Hab einen schönen Tag!!! :-*
    Die Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.