Workout with New Yorker Athletics

New Yorker Sportswear Workout
Wir haben es wirklich oft versucht, aber irgendwie wurde Sport und ich nie wirklich gute Freunde. Seit dem ich denken kann hatte ich eine gewisse Abneigung gegen jegliche Art sportliche Betätigung. – Und dabei gab sich mein Vater alle Mühe mir diverse Sportarten beizubringen. In der Schule ging es dann weiter, ich war immer eine der beiden letzten die bei der Mannschaftswahl übrig blieben. Durch meine panische Angst vor Bällen, war ich ein Garant zum verlieren beim Feuerball und anderen schulischen Sportspielen. Bei Sportfest stolperte ich über meine Schnürsenkel und bremste mit meinem Gesicht ab. Nein, wirklich positive Erinnerungen in Verbindung mit Sport hatte ich nie. 
Und doch blieb immer der Wunsch mich mehr sportlich zu betätigen. 
Es wurde also Zeit etwas zu ändern. Ich fing mit kleinen Zielen an, so z.B überhaupt von der Couch aufzustehen. 😀 Inzwischen versuche ich mindestens einmal die Woche für 30min zu joggen, ersetze soweit es geht das Auto mit einem Fahrrad und gehe oft zu Fuß. Zudem habe ich mit dem BBG Training angefangen.
Und werde versuchen auch den Body Forme mit in mein Training einzubauen. Letzten Dienstag entdeckte ich das Programm zusammen mit Steffi und Charlotte in Essen, das AYK Studio in Essen Steele ist das erste seiner Art, das diese Möglichkeit anbietet: Bodyforme, eine Innovation aus Paris, es ist ein schonendes Unterwassertraining bei dem man auf einem Fahrrad oder Laufband fährt bzw. läuft. Durch zusätzliche Drüsen wie in einem Whirlpool wird das Gewebe zusätzlich von aussen „massiert“.
Ich glaube es ist egal was man tut, jeder noch so kleine Schritt in die richtige Richtung ist ein Erfolg. Wichtig ist es einfach nicht aufzugeben. So muss man auch nicht immer wieder neu anfangen. 😉
Und so finden auch ich und Sport so langsam zueinander, und ich muss zugeben, dass es mir nicht nur körperlich sondern auch seelisch besser geht. Man ist ausgeglichener und schläft besser. :} Es fällt mir zwar nicht immer leicht mich aufzuraffen, aber sobald man die ersten Erfolge sieht wird man hungrig nach mehr. 😀 Motivierend können aber auch die richtigen Trainingsklamotten sein. Ich mag farbenfrohe Sachen, sie wirken wie ein zusätzlicher Stimmungsbooster. 
Die Bilder sind in Apricale in Italien entstanden, dort bin fast jeden morgen eine kleine Runde gejoggt, die Luft und diese Aussicht waren einfach unglaublich. 
Was motiviert euch zum Sport? Und welche Sportart mögt ihr am meisten?
xx Iri




window.tdAsyncInit = function() {
    TD.init({
        widget: "4d7748eae4c09c37ac95388c5c20ca1f",
        locale: "de_DE"
    });
};
(function(){
    var s = document.createElement("script"),t = document.getElementsByTagName("script")[0];
    s.type = "text/javascript";s.async = true;s.src = "//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js";
    t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));
We really tried it.. many times, but somehow, sport and me never were really good friends. Since I can remember I had a certain aversion to any kind of sporting activity. – And I can say my father did his best to teach me different sports. But it never worked out.
When I was in school it went on and I was always one of the last two for the team selection. Because of my ball-fear, I was a guarantee to lose almost every of the school sports games. During a sports festival I stumbled over my shoelaces and braked with my face. :> No, I never had really positive memories associated with sports.
But the wish to be more active was always there, so it was time to change something.
I started with small goals, so for example to get up of the couch. 😀 
Now I try to jog at least once a week for 30 minutes, replace the car with a bicycle and to move around as often as I can. In addition, I started with the BBG Training.
And I want to continue with the Body Forme training. I discovered the program last tuesday along with Steffi and Charlotte at the AYK Studio in Essen, it is the first one that offers this training: Body Forme is an innovation from Paris, it’s a underwater training on a bicycle or treadmill in a tub with.
But I think it doesn’t matter what you do, every little step in the right direction is a success. It is important not to give up. 😉
And so also me start to like sport more and more, and I must admit that I not only physically but also psychologically feel better and I also sleep better. :} And when you see the first results you will be hungry for more. 😀 
A motivation may also be the right training clothes, I like colorful things, they act as an additional mood booster. Like the one I’m wearing here. The pictures were taken in Apricale in Italy, where I almost every morning jogged a small round, the air and the view were just amazing.
What motivates you to the sport? And what sport you like most?
xx Iri
New Yorker Sportswear Workout

New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
New Yorker Sportswear Workout
I was wearing:
Sportswear thanks to New Yorker (find the whole athletics selection here)
Shoes: Nike
Similar 




window.tdAsyncInit = function() {
    TD.init({
        widget: "4d7748eae4c09c37ac95388c5c20ca1f",
        locale: "de_DE"
    });
};
(function(){
    var s = document.createElement("script"),t = document.getElementsByTagName("script")[0];
    s.type = "text/javascript";s.async = true;s.src = "//d1kn3e15znl51s.cloudfront.net/js/tlib.min.js";
    t.parentNode.insertBefore(s, t);
}(document));

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.